Der erster Chartertörn - Segelschule Robert Kettler

Die erste Charterreise der Shelter begann am 22ten April mit der Segelschule Robert Kettler an Bord - 1 Woche, 5 Personen, Kaiser-Wetter.

Zunächst verlief die Reise etwas abenteuerlicher als erwartet –

Gewitter mit Schauerböen in der Lübecker Bucht gefolgt vom plötzlichem Ausfall der Elektrik (mögliche Ursache laut Hersteller: Blitzanschlag).  Aber nach dem Tausch der Windex ging es reibunglos weiter  – Wind und Welle, Sonnenschein, teils 9 kn Fahrt durch die Mecklenburger Bucht und Deutsch-Dänische Gewässer.

 

Abgesehen von dem ersten Tag und doch noch recht kalten Temperaturen spielte das Wetter richtig gut mit – Wind von 4-5 , teils 6 Bft, Welle 1 bis 2m, meist Sonnenschein. Die typische kabbelige Ostsee Welle bekam jedoch nicht allen in der Crew so gut – aber dank Pharma-Industrie und einem „Dealer“ mit genug Vorrat an Bord konnte auch diese Hürde genommen werden.

 

Alles in allem über 220 sm in recht kurzer Zeit – Travemünde, Kühlungsborn, Gedser, Rostock Hohe Duene, Burgtiefe. 

 

 

Am letzten Tag verlief das geplante MOB-Manöver doch zum Spass von Allen etwas ungeplant – ein Fender löste sich von der Fenderleine und trieb im Heckwasser. Die Rettung gelang nach mehreren Versuchen unter kreativem Einsatz der Crew und hinterlies eine herrliche Track-Signature in der Ostsee:

 

 

Die Shelter lief leicht und schnell, und machte ein richtig schönen Eindruck. Im 2ten Reff wurden über 9kn geloggt.

 

Es hat allen viel Spass gemacht!